Schnuppersegelausbildung mit den Kids in 2021 war wieder erfolgreich!

Nach einem Jahr Pause konnten wir mit sechs tollen Kids endlich wieder eine Schnupper-Ausbildung in Theorie und Praxis durchführen.
Die Theorie lehrte Wolfgang seinen vier Wasserwacht Kids von der Ortsgruppe der Wasserwacht in Penzing bereits im Vorfeld.
Die zwei Jungs der „Kletterei“ in Kaufering, wo wir unsere Ausbildungsräume kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen, kamen gerne noch dazu.
Knoten machen und schwimmen konnten ja alle, Mädchen und Jungs, bereits gut.
Sehr motiviert sorgten Ausbilder, Jugendwart und Betreuungsperson dann für zwei spannende Tage auf dem Ammersee mit fachlicher und praktischer Segelanleitung für die Sicherheit - unsere zwei Mädchen und vier Jungs für den Spaß und auch mal für ein bisschen Blödsinn, der sein durfte.
Am Samstag, 31 Juli hatten wir Glück und trockenes, warmes Wetter mit Sonne und Wolken.
Zuerst war eine Runde paddeln angesagt, um das Schaukeln von einem  Boot auf dem Wasser erst mal kennen zu lernen.
Dann erklärte Wolfgang das Auftakeln der Optimisten und der Jolle und mit unserer Hilfe konnten die Kids das auch praktisch umsetzten.
Unsere zwei Optimisten und die Jolle wurde durchgewechselt, sodass jedes Kind auf jedem Boot einmal segeln konnte.
Unsere jungen Nachwuchssegler hatten alle ziemlich schnell das Spiel mit Wind und Segelstellung heraus und experimentierten damit um schneller als die Anderen zu sein.
Zum Baden und für Spaß mit dem Tretboot der Werft war dann auch noch Zeit. An Land sahen uns Leute zu und konnten es nicht glauben, dass diese Buben und Mädchen zum ersten Mal segelten, denn: „So wie die abgehen und ohne Angst, toll“!
Wegen dem verregnetem Sonntag ging es dann am Montag, 02. August weiter mit dem zweiten Tag. Ziemlich schnell hatten heute die Kinder alle drei Boote aufgetakelt und nach einer kurzen theoretischen Einweisung ging es hinaus aufs Wasser.
Bei leichtem Wind wurden Manöver geübt bis dunkle Wolken kamen. Jetzt erst mal Mittag machen und abwarten. Dann ein neuer Versuch noch eine Runde zu Segeln. Doch kaum waren wir hinter dem Bojenfeld, da kam die dicke schwarze Wolke. Wir kehrten um so schnell es ging und wurden doch noch richtig eingeduscht. Zum Glück hatten alle Kinder Umziehklamotten dabei.
Jetzt wurde erst mal eine Runde Motorboot gefahren, was die gute Laune wieder herstellte und schon kamen die Eltern. Die neu erlernten Segelkünste konnten die Kinder jetzt stolz auf den Booten vorführen.
Dann wurden zuerst die Boote sauber abgetakelt und aufgeräumt, wobei uns die Mütter fest unterstützten.
In der Neuen Mitterer Werft, wo wir vom Segelverein LTG 61 unsere Boote liegen haben, konnten wir dann den Holzkohlegrill anwerfen und mit den Eltern noch einen gemeinsamen Abschluss mit der Vergabe der Urkunde und mit leckerem Essen vom Grill haben.
 


E-Mail